Tipps

Dinge, die Sie beachten müssen, wenn Sie ein Mobilheim kaufen

Nutzung

Wofür möchten Sie das Mobilheim nutzen? Als Ferienhaus, Zweitwohnsitz oder Hauptwohnsitz? Wie setzt sich Ihre Familie zusammen? Welche Bedürfnisse haben die einzelnen Familienmitglieder?

Es ist wichtig, sich sorgfältig Gedanken zu machen und diese dem Mobilheimbauer deutlich mitzuteilen. Ist eine Baugenehmigung erforderlich, muss vor der Produktion klar sein, welche Kriterien der Behörden erfüllt werden müssen.

PARZELLE IHRES MOBILHEIMS

Neben Ihrem Mobilheim ist der Stellplatz (zum Beispiel auf einem Campingplatz) ein wichtiger Faktor für eine angenehme Bleibe. Idealerweise ist das Mobilheim auf die Parzelle abgestimmt.

Anhand des Grundrisses können Kunde und Hersteller eine perfekt abgestimmte Lösung finden. Beachten Sie bei der Planung des Mobilheims seine Lage auf der Parzelle.

TECHNISCHE & ARCHITEKTONISCHE ASPEKTE

Für viele Menschen sind zu Beginn die technischen und architektonischen Aspekte nicht das Wichtigste, dennoch muss ihnen Aufmerksamkeit geschenkt werden. Die Grundsubstanz bestimmt zu einem großen Teil die Langlebigkeit Ihres Mobilheims. Einige Fragen, die sich für Sie und Ihren Mobilheimproduzenten stellen:

  • Ist das Chassis robust genug?
    Ein Mobilheim steht und fällt im wahrsten Sinne mit der Stärke des Chassis.
  • Wie hoch sind die Wände?
    Und kann die Wandhöhe eventuell angepasst werden?
  • Aus welchen Materialien sind Wände und Decken?
    Für eine einfache Bedienung und für die Langlebigkeit Ihres Mobilheims ist es wichtig, dass Wände und Decken aus hochwertigen Materialien gefertigt werden.
  • Wie ist es mit der Isolierung?
    In welchem Umfang soll Ihr Mobilheim isoliert sein? Beachten Sie auch das verwendete Material, prüfen Sie insbesondere, ob dieses den gewünschten Anforderungen entspricht.
  • Entsprechen die Fenster, Türen und die Verglasung den Bauvorschriften?
    Aus Sicherheitsgründen und um Nachhaltigkeit zu gewährleisten, muss dies explizit geprüft werden.

MATERIALIEN & VERARBEITUNG

Es ist ratsam, im Voraus zu prüfen, welche Materialien bei der Fertigung Ihres Mobilheims verbaut werden. Denken Sie zum Beispiel an:

  • Bodenbeläge
  • Lampen und Beleuchtung
  • Küchen und Küchengeräte
  • Badezimmer
  • Betten und Matratzen

Fragen Sie Ihren Mobilheimbauer, ob Sie auch selbst Entscheidungen treffen können. Möchten Sie zum Beispiel PVC- oder Teppichböden?

LANGLEBIGKEIT

Im Allgemeinen kann man sagen, dass Ihnen ein neues, qualitativ hochwertiges Mobilheim viele Jahre Freude bereiten wird. Nicht umsonst wählen Kunden in diesem Zusammenhang Qualität. Natürlich kommt es hierbei auch auf Pflege und Sorgfalt an.

ARBEITSWEISE

Was der eine Produzent macht, bietet der andere noch lange nicht. Sechs Fragen die Sie sich stellen sollten:

  1. Werden Bauzeichnungen gemacht?
  2. Wird Ihnen die Zeit gegeben, um über alles genau nachzudenken?
  3. Wird das Mobilheim nach Ihren Wünschen gebaut?
  4. Wer kümmert sich um den Transport?
  5. Wie steht es mit Garantie und Pflege?
  6. Ist genug Raum für eigene Ideen?

Zur letzten Frage: Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass Kunden ihr Mobilheim am liebsten nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Selbstverständlich steht Ihnen unser Fachpersonal mit seiner gesammelten Erfahrung gerne zur Seite, um Vorschläge und Ideen in die Realität umzusetzen.